Zoom Gelsenkirchen

dsc_1296_nIn den vergangenen Jahren habe ich immer mal wieder vom Zoo in Gelsenkirchen (“Zoom Erlebniswelt”) Gutes gehört oder gelesen. Entsprechend hoch waren  meine Erwartungen, als wir ihn nun vor einigen Tagen zum ersten Mal aufsuchten.

Das Wetter war durchwachsen. Trotzdem war der Zoo recht gut besucht. An sonnigen Tagen dürfte da der Teufel los sein. An der Kasse hing erfreulicherweise ein Schild, das auf die Kooperation mit dem ADAC hinwies. So gab es 10 % Rabatt! Bei einem Eintrittspreis von 55 Euro für die Familie war das schon einmal erfreulich. Auch die Preise von Getränken, Eis und Essen bewegte sich im erwarteten oberen Bereich.

Der Park ist in drei Bereiche geteilt: Afrika, Asien, Alaska.dsc_1340_n

Direkt hinter dem Eingang ist ein einladender Platz, von die drei Erlebniswelten betreten werden können.

dsc_1362_n Die Zoo und die Gehege sind in der Regel großzügig ausgelegt, das kommt den Tieren und den Besuchern entgegen. Aber das kann man von einem Zoo, der mehr oder weniger komplett neu aufgebaut wurde, erwarten.

Ansonsten bietet der Zoo in Gelsenkirchen ein paar Besonderheiten, wie die Bootstour durch “Afrika” und die Eisscholle in “Alaska”. Ansonsten unterscheidet er sich nicht im Großen und Ganzen wesentlich von anderen modernen Zoos. Einen ähnlichen Safaripark bietet beispielsweise der Arnheimer Zoo seit rund 20 Jahren.

zur Bilder-Galerie ...

Vielleicht waren unserer Erwartungen (aufgrund des Hype der letzten Jahre) zu hoch, aber wir waren etwas enttäuscht. Mein Resümee: Man kann ihn sich ansehen, man sollte aber nicht mehr erwarten, als was er ist: ein Zoo.

Alle 11 sehenswerten Fotos findest Du in der Bildergalerie

This blog uses DigoWatchWP an anti-fraud plugin for Wordpress.