Beiträge der Kategorie 'Computer und Technik'

WordPress / Aufruf des Blog dauerte immer länger

Wordpress LogoSeit einige Zeit dauerte es ewig, wenn man diese Internetseite (Blog) aufgerufen hat. Man konnte kaum noch mit WordPress arbeiten, beispielsweise brach der Import von Fotos mit einem Timeout ab.

Ferner fiel auf, dass der Apache eine ziemliche Systemlast verursachte und Linux immer wieder Instanzen von Apache wegen Speichermangel beendete:

Oct 5 04:05:30 h1458682 kernel: [3514874.685449] OOM killed process 11919 (apache2) ...
Oct 5 04:05:37 h1458682 kernel: [3514882.072544] OOM killed process 11922 (apache2) vm:211708kB, ....

Habe dann etwas länger gesucht und  dann auch den Übeltäter gefunden. Die mysql Tabelle wp_options enthielt über 420.000 (!!!!) Datensätze, das waren sonst immer weit unter 1000. Auffällig waren folgende Einträge:

_transient_timeout_2e908b2cbd473a8682eab3b67396c55....
displayed_galleries_2e908b2cbd473a8682eab3b67396c5....

Wenn man danach googelt, findet man ein paar Hinweise auf eine Fehlfunktion des Plugins „NextGEN Gallery„. Und tatsächlich, wenn man die Einträge löscht, wird die Seite in der gewohnte Geschwindigkeit wieder aufgerufen. Aufgrund des Fehlers werden die Einträge jedoch bei jedem Aufruf der Seite bzw. eine Bildes wieder neu erzeugt.

Also das folgende Script stündlich per cron aufrufen lassen und man hat Ruhe. Hoffentlich wird der Fehler bald behoben.

mysql -p -D <name datenbank von wordpress> -e "DELETE FROM wp_options WHERE 
option_name like '_transient_%' OR option_name like 'displayed_galleries%'"

Kubuntu Update / GRUB2 lief nicht mehr

Ich bin gestern endlich dazu gekommen, bei meinem Desktop endlich Kubutu auf die aktuelle Version zu aktualisieren. Leider blieb nach dem Reboot der Rechner gleich am Anfang hängen, da Grub nicht gestartet wurde und immer mit der Fehlermeldung „Error: file not found“ hängen blieb. Das hatte ich bis dato noch nie.

Mit der Super-GRUB2-Disk (runterladen, ISO auf CD brennen und diese dann starten) wurden die Betriebssystem auf der HD erkannt (2. Menüpunkt: Detect any operation system) und konnten darüber auch gestartet werden.

Habe Grub2 dann entsprechend der Anleitung von ubuntuusers.de neu installiert (Neuinstallation im laufenden System):

  • sudo apt-get purge grub-* os-prober # grub-gfxpayload-lists
  • sudo apt-get update && sudo apt-get –reinstall install grub-common grub-pc os-prober # grub-gfxpayload-lists

Musste dann nur die richtige Partition, die gescannt werden sollte, auswählen.

Hierbei lag beim update wohl auch das Problem. Hier laufen 2 TB Platte über Fake-Raid. Daran wird das Update wohl gescheitert sein.

 

Googles Public DNS

War mir auch neu, Google bietet einen öffentlichen DNS-Server an. Das ist in sofern interessant, das mein letzter public Server nicht mehr so reibungslos funktionierte und ich daher die DNS Server der Telekom wieder nutzen musste.

Diesen Dienst von Google werde ich mal testen und gleich die beiden Adressen 8.8.4.4 und 8.8.8.8 in meinen DSN Server BIND eintragen.

Quelle: GoogleWatchBlog.

Firefox beschleunigen …

Nach der Änderung einiger Parameter zeigt Firefox die Seiten schneller an:

  • Firefox starten; „about:config“ im Adressfeld eingeben und die Parameter wie folgt ändern
  • network.http.pipelining ==> auf True setzen (Doppelklick)
  • network.http.pipelining.maxrequests ==> auf 10 setzen
  • network.http.proxy.pipelining ==> auf True setzen
  • network.dns.disableIPv6 ==> auf True setzen
  • Firefox neu starten

via http://www.tuxlog.de

 

Kubuntu – leichter eine Datei senden …

Im Dateibrowser (z. B. Dolphin) wird leider im Kontextmenü (rechte Maustaste) unter Kubuntu (und vermutlich damit auch direkt unter KDE) keine Option angeboten, mit der die Datei an Kmail als Anhang in einer neuen Mail übergeben werden kann. Andere Betriebssysteme bieten das bereits in der Grundinstallation an.

Bei Kubuntu/KDE muss kann man das aber recht einfach nachrüsten. Eine Lösung findet ihr hier: https://github.com/indymike/Simple-Send-as-Attachment-with-Kmail

Einfach dieses Script [Download] ins Verzeichnis ~/.kde/share/kde4/services speichern.

Ältere Beiträge »

This blog uses DigoWatchWP an anti-fraud plugin for Wordpress.